Sauerlandhalle stellt Pokerturniere für den guten Zweck bereit

  • Redaktion

Bereits im letzten Jahr wurde Charity-Poker-Turnier in Altenhundem ausgetragen, um Menschen in Not zu helfen. Prominente Poker-Spieler setzen sich dabei mit jungen Menschen und Helfenden Händen an den Pokertisch und spielen für den guten Zweck. 2017 waren die Karten bereits nach kurzer Zeit ausverkauft und somit gingen bereits 540 Buy-Ins in den Pot.

„Dass die Nachfrage aus dem gesamten Bundesgebiet sowie aus Österreich, Belgien und den Niederlanden nach dem gemeinnützigen Poker-Turnier im Sauerland so hoch ist, hat bestimmt mehrere Gründe“ hieß es im letzten Jahr. So sollen viele der jungen Pokerspieler die Chance gewittert haben, gegen einen erfahrenen Poker-Star spielen zu dürfen. Wenn dies jedoch dazu beiträgt, dass die Spendengelder immer höher werden, nehme man dies gerne in Kauf.

Der gesamte Erlös von 49.000,00 Euro, der seit 2009 gesammelt wird, geht dabei ausschließlich an Hilfsorganisationen. Auch online Anbieter haben oftmals Charity-Events im Angebot und helfen dabei Kindern oder Menschen in Not, aus der ganzen Welt. Ein gutes Beispiel hierfür ist 888-Poker, welches unter https://www.pokern.net/888-poker-erfahrungen bewertet wird. Nicht selten wird auch hier für Menschen in Not gesammelt und ein gesamter Buy-In wird anschließend gespendet.

Auch 2018 wird die Sauerlandhalle wieder für den guten Zweck genutzt
Das siebte Turnier findet von dem 9. bis zum 10. März statt und bietet wieder einmal 540 Teilnehmern die Chance mit Promis zu pokern und dabei gutes zu tun. Laut dem Veranstaltet werden bekannte Gäste wie Jan Heitmann, George Danzer, Martin Pott, Felix Schneiders, Crazysheep, Thomas Lamatsch, Konstantin Karras, Steffi Quint, Stephan Kalhamer, Yalcin Dündar und Alexander Bochmann erwartet. Weitere Zusagen können noch folgen.

Das man sich bei diesem Turnier wirklich Gedanken gemacht hat, sieht man an den zahlreichen Side-Events. So erhalten wenige Teilnehmer die Chance in der Promi-SNG gegen alle bekannten Personen auf einmal zu pokern. Falls ein Teilnehmer vorzeitig aus dem Turnier ausscheidet, gibt es drei weitere Möglichkeiten sich mit Side-Events die Zeit zu vertreiben und dabei gutes zu tun.

Aufgrund des großen Andrangs in den letzten Jahren, wird auch 2018 wieder in drei Etappen freigeschaltet. So erhalten Interessierte ab 7:00 Uhr die Chance auf den Heat 3, während in weiteren Stundenabständen die Heat 2 und 1 besetzt werden. Die Freischaltung und Anmeldemöglichkeit wird in den nächsten Tagen verfügbar sein.

Auch Nachbarländer sind herzlich eingeladen
Bereits 2017 spielten im Teilnehmerfeld viele Niederländer, Österreicher und Belgier mit. Auch die Schweizer Nachbarn ließen sich nicht lange bitten und waren im Teilnehmerfeld vorhanden. Jeder der also zu diesem tollen Spektakel etwas beitragen möchte, kann sich für die im März stattfindenden Turniere auf der Homepage www.cpt-la.com registrieren und anmelden.