Online Casinos in Österreich

  • Redaktion
online casinos

Das Kleine Glücksspiel wurde in Österreich bereits vor geraumer Zeit verboten – und zwar komplett. Demnach bleibt ambitionierten Spielern zunächst einmal keine Alternative, als sich in die Spielbanken der Casinos Austria zu begeben. Diese sind als einzige offiziell durch das Land lizenziert und genießen derzeit das Monopol. 12 Spielcasinos gehören dem Konzern an, gegen den bislang nicht einmal die Novomatic AG eine echte Chance hat.

Dummerweise scheint Österreich entfallen zu sein, dass genau diese Regelung, der vom Verfassungsgerichthof beschlossen wurde, gegen das EU-Recht verstößt. Dieses besagt nämlich, dass alle Dienstleistungen innerhalb der EU zulässig sind. Damit ist das Kleine Glücksspiel zumindest durch Online Casinos inbegriffen, die ihren Sitz in Europa haben sowie über eine gültige Lizenz verfügen.
Die Gesetzgebung der EU ist eigentlich recht schnell auf den Punkt gebracht: Verfügen Online Casinos in Österreich über eine Lizenz aus Malta, - ausgestellt durch die Malta Gaming Authority, so hat das Land nicht die Möglichkeit, die Bereitstellung von Spielautomaten, virtuellen Klassikern oder Live Casino Spielen zu untersagen. Das Gesetz ist ziemlich eindeutig. Dennoch versucht Österreich auch weiterhin, sich gegen das übergeordnete Recht zu verwehren. Der Erfolg hält sich in Grenzen, denn letztlich machen sich Spieler im Online Casino nicht strafbar. Dasselbe gilt natürlich für die Betreiber, sofern eine korrekte Lizenz vorliegt. Weitere Lizenzgeber sind in Gibraltar oder auch auf der Isle of Man zu finden.

Verbot des kleinen Glücksspiels als Chance für Online Anbieter
Nimmt man es ganz genau, dann hat das Bundesverfassungsgericht den Online Casinos, die ihre Spiele in Österreich zur Verfügung stellen, geradezu eine Steilvorlage geliefert. Für sie entfällt inzwischen nahezu jegliche Konkurrenz – von den Casinos Austria einmal abgesehen. Kleines Glücksspiel gibt es nicht mehr, demnach bleibt Spielern kaum eine andere Wahl, als sich für das Spiel im Online Casino zu entscheiden. Wer hat schließlich die Zeit und das Geld, mehr als ein paar Mal pro Jahr die nächste Spielbank aufzusuchen.

Offiziell besteht zwar keine rechtliche Grauzone, denn der Verfassungsgerichtshof hat sich inzwischen klar zum Thema Glücksspiel geäußert. Die Rechnung wurde aber ohne die EU gemacht, denn die hier geltende Gesetzgebung ist allen angehörigen Ländern weiterhin übergeordnet. Gut für die Betreiber der Online Casinos in Österreich, die inzwischen alles daran setzen, eine noch größere Zielgruppe zu erreichen. Den Spielern, die sich bisher in lokalen Spielhallen aufhalten durften, werden immer reizvollere Angebote unterbreitet. Das gilt sowohl für die Spielauswahl als auch für Bonusaktionen. Letztere waren ohnehin ein Grund für viele Kunden, sich von den lokalen Möglichkeiten abzuwenden und ins Internet „umzusiedeln“.

Sehr gutes Angebot für Spieler

Den in Malta und Gibraltar ansässigen Konzernen gelingt es heute umso mehr, mit Online Casinos Österreich abzudecken. Auf der Seite Onlinecasinos.at werden Spielern die besten Anbieter mit [B]ausführlichen Testberichten[/B] vorgestellt. Aber auch über Spiele, Sportwetten, Roulette und Bonusaktionen können sich Leser hier jederzeit informieren. Das macht die Suche nach einer geeigneten Alternative zum Kleinen Glücksspiel in Österreich deutlich leichter.

Die Redaktion verrät auf ihrer Seite: „Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, die Spreu vom Weizen zu trennen, denn tatsächlich ist gerade in dieser Branche nicht alles Gold was glänzt.“ Gerade jetzt, wo das Kleine Glücksspiel in Österreich offiziell verboten wurde, sind Kunden auf der Suche nach Online Unterhaltung ein „gefundenes Fressen“ für schwarze Schafe. Umso besser, sich vorab über Unternehmen, Angebote und Spiele zu informieren. So macht das Spielen auch Österreichern langfristig Spaß und wird nicht irgendwann zu einer Katastrophe.

Wer wissen möchte, welches die besten Online Casinos in Österreich sind, der bekommt hier ausreichend Gelegenheit, sein Wissen um einige interessante Fakten zu erweitern. Wie auch immer die Regierung dazu steht: Das Spielen an sich ist weder strafbar, noch können Online Anbieter für die Einhaltung des EU-Gesetzes zur Rechenschaft gezogen werden.